Tagebuch des ASSe Bienenstocks – Bienensaison 2017/2018

 

Der ASSe-Bienenstock wird von den ASSen im 1. Ausbildungsjahr betreut. Für die Saison 2016/2017 waren Samuel, Jan, Nicole und Kai zusammen mit Egon als Imker zuständig. In einem Tagebuch haben die ASSe ihre Eindrücke festgehalten.

 

Bieneneinsatz am 31.03.2017

Noch vor unserem ersten Bienenbesuch am Jägerhaus haben wir uns um die Bienenstöcke gekümmert: Die alten Bienenkästen haben wir zuerst abgeschmirgelt und dann einen kräftigen Blauton verschafft, frisch für die Bienen-Saison 2017. Voller Vorfreude auf unseren 1. Bieneneinsatz bei tollem sonnigem Wetter machten wir uns auf den Weg zum Jägerhaus. Besonderheit gleich zum Start: Wir konnten eine Bienenkönigin sehen - diese sieht man normalerweise nur sehr selten. 

 

Bieneneinsatz am 07.04.2017

Heute haben wir zuerst die Bienenrahmen mit Wachs bestückt. Dabei legten wir die Wachsplatten auf Drähte in einen Holzrahmen und ließen Strom über die Drähte fließen, um die Wachsplatten mit den Drähten zu verschmelzen. Anschließend ging es ans Jägerhaus zu den Bienenstöcken, um eine Schwarmkontrolle durchzuführen.  

 

Bieneneinsatz vom 21.04.2017

Bei –zum Glück – tollem Wetter führten wir eine Schwarmkontrolle aus. Gewissenhaft haben wir jeden einzelnen Bienenstock kontrolliert und das überschüssige Wachs abgekratzt. Dabei haben wir sogar wieder eine Bienenkönigin entdeckt. Egon hatte die Königin bei seinem letzten Besuch mit einem speziellen Stift markiert, damit man sie leichter wiederfindet. Besonders beeindruckend war diesmal, wie schwer die einzelnen Rahmen schon waren. Der Grund: sie waren vollgesaugt mit frischem Honig!

 

Bieneneinsatz am 12.05.2017 

Wie bei jedem Besuch, stand heute wieder die Schwarmkontrolle an. Die Besonderheit an diesem Tag war für uns, dass ein ausgeschwärmtes Volk direkt am Jägerhaus auf der Wiese lag. Dieses Bienenvolk galt es wieder einzufangen. Diese Aufgabe erledigte Egon zusammen mit uns ASSen, indem er einen Kasten neben das ausgeschwärmte Volk stellte, in der Hoffnung, dass das Volk sich dort versammelt und wir es somit wieder gebündelt einfangen können.

 

Bieneneinsatz am 19.05.2017

Heute konnten wir die erste volle Wabe aus einem Stock herausnehmen. Das ist ein Zeichen dafür, dass wir bald Honig schleudern können. Leider konnten wir heute keine Bienenkönigin im Bienenstock finden. Hoffen wir nicht, dass sie tot ist bzw. dann eine Neue nachkommt, sonst besteht die Gefahr, dass der Bienenstock aussterben wird.

 

Bieneneinsatz am 26.05.2017

Dieses Mal haben wir wieder die Schwarmkontrolle durchgeführt. Außerdem haben wir zwei Brut-Waben in zwei leere Kästen gesetzt. Ziel ist ein neues Bienenvolk mit neuen Königinnen zu ziehen.

 

Bieneneinsatz am 02.06.2017 

Heute stand das Highlight der Bienensaison an, das Honigschleudern! Dabei durften alle ASSe mithelfen. Die vollen Waben wurden im Jägerhaus geschleudert. Zuerst wurden sie mit einer Wabengabel aufgeschabt, sodass der Honig rausfließen kann. Die aufgeschabten Waben wurden dann in die Schleudermaschine gelegt und der Honig wurde rausgeschleudert und in Eimer abgefüllt. Das Resultat: Eine sehr erfolgreiche Ernte. 

 

Bieneneinsatz am 23.06.2017

Durchführung der routinemäßigen Schwarmkontrolle mit einem Highlight: Die Bienenkönigin hat sich gezeigt.

 

Bieneneinsatz am 30.07.2017

Bei der standardmäßigen Schwarmkontrolle hatten wir heute sogar einige Zuschauer. Im Jägerhaus waren Gäste, welche neugierig unser Handeln bestaunten. Zu unserer Überraschung kam auch Gerhard Sprügel kurz vorbei, zog sich einen Imker-Anzug an und schaute sich den ASSe-Bienenstock einmal von Nahem an.

 

Ein erfolgreiches Bienenjahr neigte sich mit diesem Besuch dem Ende. Das Ergebnis, der Honig, wurde im Anschluss mithilfe der ASSe abgefüllt und mit Etiketten beklebt.