GEWERBETAG 11.03.2018

– Arbeiten und Ausbilden in Stachenhausen –

 »Wussten Sie eigentlich, dass Stachenhausen ein sehr attraktiver Arbeitsort mit vielen Möglichkeiten und Perspektiven ist? Wenn nicht, dann sollten Sie unbedingt einmal vorbeischauen!«

 

Überzeugen Sie sich selbst, denn tatsächlich gibt es in dem direkt an der B19 idyllisch gelegenen Örtchen Stachenhausen mehr Arbeitnehmer/Innen als Einwohner/Innen!

Diese Tatsache, aber vor allem auch der Hintergrund, dass es so viele unterschiedliche Perspektiven für Jung und Alt gibt, hat einen Großteil der Stachenhäuser-Unternehmen dazu veranlasst, „ihren“ attraktiven Ort mit all den Möglichkeiten und Chancen einmal vorzustellen.

Der Zusammenschluss der Unternehmen mündet in einem gemeinsamen Gewerbetag für potenzielle Nachwuchskräfte und auch für Arbeitnehmer/Innen unter dem Motto:

„Arbeiten und Ausbilden in Stachenhausen“.


 

Hier für Sie ein kleiner Überblick aller teilnehmenden Unternehmen (In alphabetischer Reihenfolge):

 BAGeno Raiffeisen eG –
    Moderner Dienstleister nicht nur für die Landwirtschaft:


Die BAGeno Raiffeisen eG ist ein Unternehmen mit Tradition und Zukunft. Gegründet wurde die Urgenossenschaft 1902 in Bad Mergentheim. Der Hauptsitz der Genossenschaft ist Bad Mergentheim, weitere Betriebsstellen sind Markelsheim und Weikersheim im Taubertal, Riedenheim, Laudenbach und Niederstetten im Vorbachtal, Gammesfeld, Ingelfingen im Kochertal, Marlach, Dörzbach, Mulfingen im Jagsttal und Stachenhausen. Die BAGeno Raiffeisen eG beschäftigt zurzeit ca. 200 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz  z.Zt. von 93 Millionen Euro. Im Zentrum des Handelns steht die Region – die BAGeno versteht sich in erster Linie als Vermarkter regionaler Produkte, als Geschäftspartner von Landwirtschaft, Bau und Privathaushalten. Dabei setzen sie auf kompetente Beratung, optimalen Service und persönliche Betreuung. Hier kommen Sie direkt zur Homepage der Firma BAGeno Raiffeisen eG (klicken Sie auf das Logo):



 DHBW Mosbach:

In Mosbach werden sowohl betriebswirtschaftliche als auch technische Studiengänge angeboten. Die Fakultät Wirtschaft ist hier mit einem breit gefächerten Angebot vertreten, das von Onlinemedien über Bank, Industrie und Handel bis hin zu Steuern- und Prüfungswesen reicht. Die Wirtschaftsinformatik verfolgt mit einem wirtschafts- wie auch informatikorientiertem Curriculum einen interdisziplinären Ansatz. Eine Besonderheit in der Fakultät Technik sind die beiden Studiengänge Holztechnik und Bauwesen, die DHBW-weit nur in Mosbach studiert werden können. Zudem gibt es hier neue Studienangebote wie Verfahrenstechnik und Elektromobilität, die auf das sich wandelnde Arbeitsgebiet der Ingenieurin bzw. des Ingenieurs der Zukunft reagieren. Der nachhaltige Umgang mit Ressourcen und die Suche nach leistungsfähigen, umweltschonenden Lösungen sind Kernbestandteile dieser Studienangebote. In Mosbach profitieren die Studierenden zudem von einer umfassenden Laborausstattung (u.a. CIM- und CAD-Labore, Holz- und Kunststofftechnik- sowie Mechatronik- und Elektrotechniklabore, Medienlabor, Virtual Engineering-Labor).


 Gerhard Sprügel GmbH:

„Für echte Kerle“ beschreibt das am 01.09.1974 gegründete moderne Unternehmen sein breites Produktsortiment für die Handwerkskunden u.a. in den Bereichen Sanitär/Heizung/Klima, Zimmerei/Schreinerei, Maler und Stuckateur, Elektro und Bau. Die Philosophie des Familienunternehmens in 2. Generation mit dem Geschäftsführenden Gesellschafter Jens Sprügel baut vor allem auf die Werte wie Nachhaltigkeit, Herzlichkeit oder auch Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit auf, die im täglichen Umgang der knapp 120 Mitarbeiter/Innen im Innen- und Außendienst gelebt werden. Auch die Nachwuchsförderung der 11 ASSE (Auszubildenden und Studenten bei SPRÜGEL) im kaufmännischen und gewerblichen Bereich wird im Rahmen verschiedener sozialer Projekte und der Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung intensiv praktiziert. Die Ausbildungsquote von ca. 10% prägte vor allem in den letzten Jahren und auch in Zukunft die Bedeutung von Ausbildung und Studium in dem Familienunternehmen.

Bist du bereit für deine Challenge bei SPRÜGEL?

KEIN JOB FÜR JEDEN. KEIN JOB WIE JEDER ANDERE.




 IHK Heilbronn Franken:

Die Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken betreut und unterstützt die Berufsbildung in Rund 2.500 Ausbildungsbetrieben innerhalb der Wirtschaftsregion. Du suchst einen Ausbildungsplatz im kaufmännischen oder gewerblich-technischen Bereich und benötigst Hilfe? Wir helfen Dir den passenden Ausbildungsplatz zu finden und bereiten Dich auf die Bewerbungsphase mit vielen hilfreichen Tipps vor. Am Stand der IHK bekommst Du Adresslisten zu Ausbildungs- und Praktikabetrieben der Region Heilbronn-Franken, Bewerbertipps, Informationen zu Einstiegsqualifizierung, duale Ausbildung sowie zum kooperativen Studium. Für mehr Informationen klicken Sie auf das Logo:



 KLARLUFT Lipow-Hertweck GmbH & Co. KG:

Die Firma KLARLUFT Lipow-Hertweck GmbH & Co. KG produziert passgenaue, hochwertige und effiziente Klimaanlagen für den europäischen Markt. Die wichtigsten Branchen sind Büros, Produktionshallen, öffentliche Gebäude, Schulen und Kindergärten, Küchen, Schwimmbäder und  Industrie. KLARLUFT-Geräte werden mit größerer Wirkoberfläche und geringerem Energiebedarf als allgemein üblich konstruiert und gebaut. Kunden sparen Investitions- und Betriebskosten und überzeugen durch geringste Lebenszykluskosten. KLARLUFT ist eine wichtige Hilfe für Bauherren, um Vorgaben wie EnEV einzuhalten und Fördermittel zu erlangen. Nachhaltigkeit wird durch sparsame Produktion und Langlebigkeit der Geräte bei minimalem Energieverbrauch und Kältemitteleinsatz sichergestellt. Gegründet 2005 in Lipfersberg und seit 2011 mit einem Montagewerk in Stachenhausen werden derzeit ca. 30 Mitarbeiter beschäftigt. Für 2018 sind Erweiterungsmaßnahmen in Lipfersberg und in Stachenhausen geplant. 
Hier kommen Sie direkt zur Homepage der Firma Klarluft (klicken Sie auf das Logo):



 PTS – Gerhard Schmidt:

Das 2007 gegründete Unternehmen ist spezialisiert auf die Einzelteilfertigung an CNC Fräs- und Drehbearbeitungszentren und offen für alle Kundenherausforderungen, die gestellt werden. Das Unternehmen arbeitet mit der CAM Software Siemens NX10 und kann somit jede Art von Kunden-3D-Modell effizient abarbeiten und umsetzten. Die beiden Fräsmaschinen DMU50T und DMU60P hidyn sind mit dem Programmierarbeitsplatz voll vernetzt und können so effizient ausgenutzt werden, ob zur 5- Achs-Bearbeitung in Edelstahl oder zur Nachbearbeitung von Kunststoffteilen im 3- Achs Betrieb. Gerne kommen sie auch ihren Kundenwünschen auf ihrer Drehmaschine Gildemeister CTX210 nach. Weitere manuelle Maschinen stehen für die schnellen Kleinigkeiten zur Verfügung. Für mehr Informationen klicken Sie auf das Logo:




 Schreinerei Rutsch:

Das Unternehmen – die Schreinerei Rutsch – wurde am 01. Mai 1994 gegründet von Eckhard Rutsch gegründet. Derzeit beschäftigt das Unternehmen einen Schreiner-Meister und 3 Teilzeitarbeiter. Als moderner und vielseitiger Betrieb liegen die Stärken und Kompetenzen hauptsächlich im privaten Wohnbereich für Fenster, Haustüren, Zimmertüren, Fußböden und Möbel. Hier kommen Sie direkt zur Homepage der Firma Rutsch (klicken Sie auf das Logo):



 Schwarz GmbH – HOCHBAU UND TIEFBAU MIT KÖPFCHEN:

Das 1897 gegründete Familienunternehmen ist der regional führende Fachbetrieb für Hochbau, Tiefbau und Straßenbau. Mit den rund 70 erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern arbeiten sie mit viel Herzblut in der Region Hohenlohe - und das schon seit 1897. Als Komplettdienstleister planen und entwerfen sie nicht nur, sondern geben auch fundierte Hilfestellung bei Ihren Projekten. Dir Firma Schwarz GmbH bietet: Gewerbebau, Industriebau, Altbausanierung, Abbrucharbeiten, Stahlbetonarbeiten, Brückensanierung, Straßenbau, Kabelverlegung, Erdarbeiten, Hofbefestigung, Wohnungsbau, Kanalisationsarbeiten, Erschließungsarbeiten, Asphaltarbeiten, Weinbergrigolen. Für mehr Informationen klicken Sie auf das Logo:



 Zimmerei A. Hofmann:

Die Gründung der Firma Zimmerei A. Hofmann war im Jahr 2005 im Nebenerwerb. Mitte 2007 erfolgte dann die Umstellung zum Vollerwerb. Der Arbeitsbereich und die Kompetenzen der Firma sind sehr breit aufgestellt und decken alle Arbeiten im Zimmererhandwerk – von A wie Asbestsanierung bis Z wie Zeltdach – ab. Alle näheren Informationen über das Unternehmen erfahren Sie auf dem Gewerbetag in Stachenhausen.